In der der Lasertherapie für Tiere werden Low-Level-Laser (bis 900nm)

verwendet, die mit niedriger Energie arbeiten-diese werden zur Behandlung

von krankhaftem Gewebe eingesetzt. Diese Laser sind nicht zu vergleichen

mit den Power-Lasern aus der Chirurgie oder Augenheilkunde, mit denen

operiert wird. Low-Level-Laser haben lediglich einen stimulierenden Effekt

auf das bestrahlte Gewebe, sie verletzen es nicht und werden ausschließlich

zu Heilzwecken eingesetzt.

 

Gerade bei Wunden, Muskel- oder Sehnenschäden, benötigen die kranken

Zellen zur Heilung einen besonders hohen Energiebedarf, den der Laser
bereitstellen kann.
 
Durch die Laserbehandlung werden zusätzliche Selbstheilungskräfte aktiviert

und das energetische Gleichgewicht wieder hergestellt. Ein erhöhter Energie-

schub kann zur Hyperpolarisation führen und damit zur Abblockung von Reizen.

Damit ist auch die Schmerzreduktion durch den Laser zu erklären. Laserlicht

wirkt schmerzdämpfend, entzündungshemmend, abschwellend und gewebe-

heilend.

 

Laserbestrahlungen bewirken:
 
-Steigerung der ATP-Synthese
-Vermehrung der Kollagenfasern
-Anregung des zellulären Stoffwechsels
-Verbesserung der Kapillardurchblutung
-Verstärkung der Aderneubildung
-Erhöhung der Antikörperbildung
-Steigerung der Zugfestigkeit bei Wunden
-Anstieg spezifischer Enzyme

 

Indikationen für Lasertherapie

 

-Wundbehandlung, schlecht heilende Wunden, Abszeßreifung

-Traumatische und postoperative Schmerzen

-Entzündungen aller Art / Ödeme

-Narbenbehandlung / Entstörung

-Nervenerkrankungen, Lähmungen

-Sehnen-, Band-und Muskelfaserverletzungen, Zerrungen

-Knorpelschäden, Arthrosen

-Frakturen, Knochenheilungsstörungen

-Muskelschmerzen und Verspannungen

-Wirbelsäulenerkrankungen, Schwellungen aller Art

-Haut / Schleimhaut (sämtliche Formen der Dematosen, Ekzeme etc.)

-Innere Erkrankungen

 

Der Vorteil einer Lasertherapie ist die völlig schmerzfreie Anwendung,

wodurch auch eine problemlose Behandlung sehr empfindlicher Tiere

möglich wird. Besonders im sensiblen Kopf- oder Ohrbereich hat sich

der Einsatz von Laserstrahlen als ausgesprochen positive erwiesen.
 

Terminvereinbarung:

0176 - 78 76 07 50

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TIERtherapie Kerstin George