Schüssler-Salze für Pferde & Hunde

Die Therapie mit Schüßler-Salzen wurde von dem Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) begründet. Basis dieser Therapieform ist die Annahme, dass ein Störung des Mineralhaushaltes der Körperzellen die Ursache von Krankheiten darstellt, und diese Störung oder dieses Ungleichgewicht durch die homöopathische Verabreichung von Mineralien behoben werden kann. Der Unterschied zur Homöopathie besteht darin, daß nicht nach dem Ähnlichkeitsprinzip vorgegangen wird, sondern die physiologischen und chemischen Zusammenhänge des Organismus im Vordergrund stehen. So entstand der Begriff der Biochemie nach Dr. Schüssler. 

  

Zu den Einsatzmöglichkeiten der Schüssler-Salze gehören daher:

 

-Magen-/Darmerkrankungen

-Endokrine Störungen

-Immunsystem

-Bewegungsapparat

-Hauterkrankungen 

-Organerkrankungen

-Nerven-/Stress etc.



 

Die Therapie mit den Schüssler Salzen lässt sich sehr gut mit anderen Therapien, inkl. der Schulmedizin, kombinieren. Je nach Krankheitsbild & Gesundheitszustand des Patienten wende ich die Schüssler-Salze als alleinige oder ergänzende Therapie zu meinen weiteren Therapieangeboten an.

 

 



Wichtiger Hinweis:

Ab dem 28.01.2022 tritt das neue Tierarzneimittelgesetz (TAMG) in Kraft.

Leider bringt diese Änderung einige Einschränkungen in der Versorgung

der Tiere mit sich.

Viele hömöopathische Mittel, welche keine offizielle Zulassung als TIERARZNEIMITTEL haben (ad us. vet) dürfen nicht mehr verwendet werden. Das Gleiche gilt für anderweitige Mittel aus der Sparte der naturheilkundlichen Mittel (Kräuter, Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel).

Terminvereinbarung:

0176 - 78 76 07 50

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

8:30 - 19:00 Uhr

 

(Termine nach tel.

Vereinbarung, keine

offene Sprechstunde)